Nilas Traum im Garten Eden

11.04.2024 Kinostart in Deutschland

Nilas Traum im Garten Eden

von Niloufar Taghizadeh

Dokumentarfilm | 98 min| 2023 | FSK 12

Leyla und ihre sechsjährige Tochter Nila leben in der heiligen Stadt Mashad in Iran und sind unzertrennlich. Nila wurde in einer „temporären Ehe“ gezeugt und ist somit rechtlich nicht existent. Sie hat keine Papiere und es ist ihr nicht erlaubt, die Schule zu besuchen. Als der Vater droht, der Mutter das Kind wegzunehmen, kämpft Leyla mit allen Mitteln um das Sorgerecht für ihre Tochter. Der Dokumentarfilm schildert Leylas energische Bemühungen, Nilas Rechtsstatus zu klären, um ihr eine Perspektive für die Zukunft zu bieten. Leyla kämpft nicht nur gegen das unmenschliche Rechtssystem, sondern auch gegen die Doppelmoral einer Gesellschaft, die Frauen wie sie gnadenlos verurteilt. Regisseurin Niloufar Taghizadeh hat diesen Film über drei Jahre zum großen Teil undercover, in staatlich streng überwachten Einrichtungen, im Iran gedreht. Mit „Nilas Traum im Garten Eden“ gibt sie den zahllosen Kindern und Frauen eine Stimme, die seit Jahrzehnten von einem männlich dominierten Regime ausgegrenzt werden. Ein filmisches Plädoyer für Freiheit und Gleichberechtigung.