Wie Götter speisen – Hinduismus in Indien

Die Reihe mit dem Titel „Wie Götter speisen“ beschäftigt sich mit der Beziehung zwischen Essen und Religion. Dafür werden in Indien, Iran, Europa, USA sowie in Japan in fünf Folgen Traditionen, Gebote und Verbote betrachtet, die weltweit die Küchen beeinflusst haben und offengelegt, wo die Ernährungsgesetze der fünf Weltreligionen ihre Ursprünge haben, aber auch welches historische und gesundheitliche Wissen die religiösen Lehrer zu ihren Vorschriften bewegt hat.

Diese Folge befasst sich mit dem Hinduismus in Indien. Die indische Küche befolgt weit mehr Regeln als nur das Schonen der heiligen Kuh – und doch taucht sie immer wieder auf in den Geschichten der vom Hinduismus geprägten Essenskultur, in der keiner verhungern soll.